Oralchirurgie

Das Fach­ge­biet der Oral­chir­ur­gie umfasst das gesam­te Gebiet ope­ra­ti­ver Ein­grif­fe im Mund­raum. Dane­ben zählt auch die zahn­ärzt­li­che Trau­ma­to­lo­gie zum Auf­ga­ben­ge­biet des Oral­chir­ur­gen und umfasst damit z.B. die Behand­lung der Fol­gen von Stür­zen oder Unfäl­len.

Auch Pati­en­ten mit spe­zi­el­len Anfor­de­run­gen, etwa einer Behin­de­rung, Mehr­fa­ch­erkran­kun­gen oder Demenz neh­men die zahn­ärzt­li­che Betreu­ung eines Oral­chir­ur­gen in Anspruch. Nicht zuletzt kann der Spe­zia­list auch auf die Bedürf­nis­se von Angst­pa­ti­en­ten oder Klein­kin­dern in beson­de­rem Umfang ein­ge­hen.

Der auf die Oral­chir­ur­gie spe­zia­li­sier­te Fach­zahn­arzt sam­melt wäh­rend sei­ner Fort­bil­dung meh­re­re Jah­re lang inten­siv Erfah­run­gen auf dem Gebiet und behan­delt in die­ser Zeit auch Fäl­le, die aus der Rei­he fal­len. Die aus­ge­präg­te Spe­zia­li­sie­rung und hohe Rou­ti­ne erlau­ben ihm eine Behand­lungs­pla­nung über die Ope­ra­ti­on hin­aus, so etwa bei der Ent­fer­nung eines Zah­nes, der zu spä­te­rer Zeit durch ein Implan­tat ersetzt wer­den soll. Hier­bei ist ein mini­mal­in­va­si­ves Vor­ge­hen, bei dem eine größt­mög­li­che Men­ge an Kno­chen­sub­stanz erhal­ten bleibt, von ent­schei­den­der Bedeu­tung.

Diese leistung finden sie hier:

wichtiger hinweis

+++ COVID-19 Virus +++ update März 23.02.2021+++

Lie­be Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten,

auch wäh­rend des 3. Lock­downs sind wir für Sie da !!!!!!!

Auch am Grün­don­ners­tag – 1. April 2021 – wer­den wir für Sie da sein !

Anbei ein paar Hin­wei­se dar­auf, wie wir es geschafft haben in den letz­ten Mona­ten Infek­tio­nen in unse­rer Pra­xis zu ver­hin­dern:

Wir arbei­ten immer und unab­hän­gig von der aktu­el­len Situa­ti­on so, dass wir davon aus­ge­hen müs­sen Pati­en­ten mit anste­cken­den Krank­hei­ten zu behan­deln.

Wir haben unse­re bis­her sowie­so hohen Hygie­ne­maß­nah­men der aktu­el­len Situa­ti­on wei­ter ange­passt. Die­se wol­len wir im Fol­gen­den kurz trans­pa­rent dar­stel­len:

  • Gewähr­leis­tung von Des­in­fek­ti­ons­mög­lich­kei­ten für Pati­en­ten 
  • Aus­la­ge­rung der Pro­phy­la­xe­be­hand­lun­gen in Eppen­dorf in die ehem. Räum­lich­kei­ten des Kol­le­gen Dr. Düch­t­ing und damit Redu­zie­rung des Pati­en­ten­auf­kom­mens in der Pra­xis
  • max. 3- 4 Pati­en­ten im War­te­zim­mer
  • Erwei­te­rung der Schutz­aus­rüs­tung 
  • Auf­tei­lung der Behand­lungs­teams
  • Das Team hat die Coro­na-app aktiv auf ihren Han­dys

 

Falls Sie einen posi­ti­ven Coro­na-Nach­weis haben bit­ten wir Sie wei­ter­hin um Fol­gen­des: 

  1. Mel­den Sie sich in jedem Fall vor­her tele­fo­nisch an und kom­men Sie bit­te nicht „spon­tan“ in die Pra­xis.
  2. War­ten Sie im Auto und geben uns über Han­dy Bescheid, dass Sie da sind. Wir rufen Sie dann an und Sie wer­den direkt ins Behand­lungs­zim­mer gelei­tet. Wenn Sie ohne Auto kom­men: Kom­men Sie bit­te pünkt­lich GENAU zu Ihrem Ter­min über den Sei­ten­ein­gang hin­ter der Pra­xis. 

Das Pra­xis­team wünscht Ihnen alles Gute  und Durch­hal­te­ver­mö­gen !!!