Logo W

Ihre Über­wei­ser­pra­xis für Oral­chir­ur­gie

Wir freu­en uns, Sie in unse­rer Pra­xis will­kom­men zu hei­ßen. Unser Ziel ist es, Sie mit einem gesun­den lächeln wie­der in die Welt gehen zu las­sen. Sie errei­chen uns wochen­tags von 8 bis 18 Uhr (Frei­tag: 8-17 Uhr) tele­fo­nisch unter +49 (0) 2327 /​ 70208 oder via E-Mail an 
info@​vorort-​zahnaerzte.​de.

Die vor Ort-Zahnärzte Bochum
Wir befin­den uns in der Pra­xis der vor Ort-Zahn­ärz­te.

ihre überweiserpraxis für oralchirurgie

Von unse­rer Über­wei­ser­pra­xis pro­fi­tie­ren Pati­en­ten und Zahn­ärz­te glei­cher­ma­ßen. In den anspre­chen­den und mit inno­va­ti­vem tech­ni­schem Equip­ment aus­ge­stat­te­ten Räum­lich­kei­ten erwar­tet Sie eine opti­ma­le den­ta­le Betreu­ung und empa­thi­sche Zahn­arzt-Pati­en­ten-Basis. Ange­fan­gen mit der Dia­gno­se über die Behand­lung bis zur Nach­sor­ge arbei­ten wir part­ner­schaft­lich mit den über­wei­sen­den Zahn­arzt-Pra­xen Hand in Hand. Eine ange­neh­me Atmo­sphä­re schafft bes­te Rah­men­be­din­gun­gen für eine gelun­ge­ne Behand­lung.

loyalitätsgarantie

Die Über­wei­sung zum oral­chir­ur­gi­schen Spe­zia­lis­ten garan­tiert maxi­ma­le zahn­me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung für den Pati­en­ten.
Unser Ziel ist es, Pati­en­ten eine exzel­len­te den­tal­chir­ur­gi­sche Behand­lung zu ermög­li­chen – ergän­zend zum zahn­ärzt­li­chen Ange­bots­spek­trum ihres eige­nen Zahn­arz­tes.

So gelingt kom­ple­xes Team­work: Qua­li­tät steht bei uns an ers­ter Stel­le. Dazu schät­zen wir einen guten per­sön­li­cher Kon­takt sowie eine ver­trau­ens­vol­le Koope­ra­ti­on mit den über­wei­sen­den Kol­le­gen. Trans­pa­ren­te Behand­lungs­plä­ne und die Rück­über­wei­sung der Pati­en­ten sind für uns selbst­ver­ständ­lich.

Wartezimmer

jetzt termin vereinbaren

Die vor Ort-Zahnärzte | Galerie

vorgehen & behandlung

Vor dem chir­ur­gi­schen Ein­griff wird in einem Gesprächs­ter­min der aktu­el­le Gesund­heits­zu­stand des Pati­en­ten fest­ge­stellt, die OP-Auf­klä­rung durch­ge­führt und der Pati­ent über den Ablauf der Behand­lung ein­ge­hend infor­miert. Akut­fäl­le fol­gen einer Son­der­re­ge­lung.

Der Behand­lungs­tag beginnt mit der Betäu­bung bzw. Sedie­rung. Bei einer Lokal­an­äs­the­sie ist die OP-Par­tie nach etwa 3-7 Minu­ten kom­plett schmerz­un­emp­find­lich und bereit für die OP. Wenn die Betäu­bung nach dem Ein­griff abge­klun­gen ist, kann wie­der geges­sen wer­den. Es ist rat­sam zunächst auf wei­che Nah­rung zurück­zu­grei­fen. Die Nach­sor­ge erfolgt nach zir­ka einer Woche bis 10 Tagen.
Post­ope­ra­tiv bie­ten wir unse­ren Pati­en­ten 24h Stun­den eine tele­fo­ni­sche Betreu­ung.

sedierung

Für auf­wen­di­ge chir­ur­gi­sche The­ra­pien bie­ten wir Behand­lun­gen in Sedie­rung (Däm­mer­schlaf) an. So sind Sie beim Ein­griff sehr ent­spannt und kön­nen sich im Anschluss an nichts erin­nern. Wäh­rend des Ein­griffs atmen Sie selb­stän­dig wei­ter, so dass Sie nicht künst­lich beatmet wer­den müs­sen (wie bei einer Voll­nar­ko­se). Für Angst­pa­ti­en­ten bie­ten wir die Sedie­rung auch für all­ge­mein zahn­me­di­zi­ni­sche Behand­lun­gen an.

weisheitszahnentfernung

Die vor­sorg­li­che Ent­fer­nung der Weis­heits­zäh­ne wird häu­fig nach einer abge­schlos­se­nen kie­fer­or­tho­pä­di­schen Behand­lung emp­foh­len. Dies geschieht, um die eben­mä­ßi­ge Aus­rich­tung der Zahn­rei­hen nicht zu spä­te­rer Zeit durch den Zahn­durch­bruch oder das Wachs­tum der Weis­heits­zäh­ne zu gefähr­den, die oft zu wenig Platz im Kie­fer haben. Ein Platz­man­gel kann sich aber auch ohne vor­an­ge­gan­ge­ne KFO-Behand­lung abzeich­nen. Dann bre­chen die Weis­heits­zäh­ne oft nur teil­wei­se durch, was eine häu­fi­ge Ursa­che für chro­ni­sche Ent­zün­dun­gen bil­det. Heu­te wer­den meist alle vier Weis­heits­zäh­ne in einer Sit­zung ent­fernt. Die mehr­tä­gi­ge Pha­se der Scho­nung sowie die danach häu­fig auf­tre­ten­den Schwel­lun­gen müs­sen so nur ein­mal erdul­det wer­den.

Zahnentfernung bei Blut verdünnenden Medikamenten

Sehr vie­len Pati­en­ten wer­den heut­zu­ta­ge durch Haus­ärz­te und Kar­dio­lo­gen aus pro­phy­lak­tisch oder the­ra­peu­tisch Zwe­cken blut­ver­dün­nen­de Medi­ka­men­te ver­ord­net. Ob die­se abge­setzt oder geän­dert wer­den müs­sen ist abhän­gig von dem jewei­li­gen ein­ge­nom­me­nen Medi­ka­ment und dem geplan­ten Ein­griff. Die­se Fra­ge wird am 1. Ter­min mit Ihnen indi­vi­du­ell geklärt.

implantate

Bei der Behand­lung mit Implan­ta­ten stel­len sich eine Rei­he von Fra­gen wie z.B. „Sind die­se bei mir mög­lich?“ oder „Was kos­tet ein Implan­tat“. Die­se gan­zen Fra­gen haben wir im Bereich faq im unte­ren Teil beant­wor­tet.

wurzelspitzenresektion

Eine Wur­zel­spit­zen­re­sek­ti­on wird immer dann not­wen­dig wenn ein Zahn nach erfolg­ter Wur­zel­ka­nal­be­hand­lung noch immer oder wie­der Beschwer­den ver­ur­sacht. Das an der Wur­zel­spit­ze ent­stan­den Ent­zün­dungs- oder Zys­ten­ge­we­be wird dann chir­ur­gisch ent­fernt. Bei Bedarf wird der Zahn von der Wur­zel­spit­ze aus neu abge­dich­tet. Somit ist es häu­fig mög­lich einen Zahn noch eini­ge Jah­re län­ger zu erhal­ten.

weitere chirurgische behandlungen ...

Natür­lich decken wir alle ande­ren chir­ur­gi­schen Behand­lun­gen ab. Hier­zu zäh­len: Abklä­rung von Schleim­haut­ver­än­de­run­gen, Trau­ma Ver­sor­gung, Behand­lung von aku­ten Abszes­sen uvm..

patienten mit speziellen bedürfnissen

Auch wenn eine — an sich unkom­pli­zier­te — Zahnent­fer­nung ansteht, sind Pati­en­ten mit beson­de­rer Kran­ken­ge­schich­te häu­fig beim Oral­chir­ur­gen bes­ser auf­ge­ho­ben. So könn­ten etwa blut­ver­dün­nen­de Medi­ka­men­te, wie sie heut­zu­ta­ge pro­phy­lak­tisch oder the­ra­peu­tisch durch Haus­ärz­te und Kar­dio­lo­gen ver­ord­net wer­den, star­ke Nach­blu­tun­gen aus­lö­sen. Durch ein ange­pass­tes ope­ra­ti­ves Manage­ment, bei­spiels­wei­se spe­zi­el­le Naht­tech­ni­ken oder direkt in die Wun­de ein­ge­brach­te Wirk­stof­fe, wer­den die­se Risi­ken mini­miert und eine rei­bungs­lo­se Wund­hei­lung unter­stützt.
Auch Medi­ka­men­te, die bei Osteo­po­ro­se oder in der Tumor­the­ra­pie ein­ge­setzt wer­den, bedür­fen häu­fig einer spe­zi­el­len OP-Pla­nung, da es unter Ein­nah­me die­ser Mit­tel (z.B. Bis­phos­pho­na­te) zu erheb­li­chen Wund­hei­lungs­stö­run­gen kom­men kann.
Die indi­vi­du­el­le Betrach­tung jedes Pati­en­ten, sei­nes Krank­heits­bil­des und sei­ner Vor­ge­schich­te ent­schei­det immer über die jewei­li­ge Vor­ge­hens­wei­se. Nur so kann — in Ein­klang mit der Exper­ti­se des aus­füh­ren­den Chir­ur­gen — die best­mög­li­che Behand­lung sicher­ge­stellt wer­den.

Die vor Ort-Zahnärzte | Galerie

jetzt termin vereinbaren

Unsere Praxis

Ihre Zahn­ge­sund­heit liegt uns am Her­zen!
Von unse­rer zen­tral gele­ge­nen Über­wei­ser­pra­xis im Zen­trum von Bochum Eppen­dorf „Am Denk­mal“ dür­fen Sie Oral­chir­ur­gie her­vor­ra­gen­der Qua­li­tät, gemäß moderns­ter Stan­dards erwar­ten. Für Ihre indi­vi­du­el­len Ansprü­che und Anlie­gen haben wir stets ein offe­nes Ohr.
Wir bera­ten Sie umfas­send und wäh­len in Abspra­che mit Ihnen und Ihrem behan­deln­den Zahn­arzt die für Sie pas­sen­de The­ra­pie. Unser erfah­re­nes und pro­fes­sio­nel­les Team freut sich dar­auf, Sie schon bald in unse­ren Räum­lich­kei­ten begrü­ßen zu kön­nen. Als Über­wei­ser­pra­xis sind wir in allen Fra­gen rund um die Oral­chir­ur­gie Ihr ver­trau­ens­vol­ler und kom­pe­ten­ter Ansprech­part­ner.

Die vor Ort-Zahnärzte | Das Team
Dr. Frederic vom Orde

Dr. Frederic vom Orde

Dr. Fre­de­ric vom Orde ist Oral­chir­urg sowie Exper­te für Par­odon­to­lo­gie und seit 2014 in der Pra­xis tätig. In sei­nem den­tal­me­di­zi­ni­schen Fokus sind die Oral­chir­ur­gie (z. B. Zahn­ex­trak­tio­nen und Implan­ta­tio­nen) sowie fort­ge­schrit­te­ne Zahn­fleisch­erkran­kun­gen. Sein beson­de­res Augen­merk gilt Angst­pa­ti­en­ten, bei denen zahn­chir­ur­gi­sche Ein­grif­fe not­wen­dig sind.

patienten & zahnärzte

Von unse­rer Über­wei­ser­pra­xis pro­fi­tie­ren Pati­en­ten und Zahn­ärz­te glei­cher­ma­ßen. Ange­fan­gen mit der Dia­gno­se über die Behand­lung bis zur Nach­sor­ge arbei­ten wir part­ner­schaft­lich mit den über­wei­sen­den Zahn­arzt-Pra­xen Hand in Hand.

modern

In den anspre­chen­den und mit inno­va­ti­vem tech­ni­schem Equip­ment aus­ge­stat­te­ten Räum­lich­kei­ten erwar­tet Sie eine opti­ma­le den­ta­le Betreu­ung und empa­thi­sche Zahn­arzt-Pati­en­ten-Basis.

team

In unse­rer Pra­xis erwar­ten Sie neben hoch­qua­li­fi­zier­ten Zahn­ärz­ten auch Oral­chir­ur­gen und Pro­phy­la­xe­mit­ar­bei­te­rin­nen. Unse­re Zahn­tech­ni­ker küm­mern sich täg­lich um Ihren per­fek­ten Zahn­ersatz. So kön­nen wir Ihnen ver­si­chern, durch ein ein­ge­spiel­tes Team best­mög­lich ver­sorgt zu wer­den.

atmosphäre

Uns ist wich­tig, dass Sie sich wohl­füh­len. In unse­rer hel­len Pra­xis ent­steht eine freund­li­che Atmo­sphä­re, die bes­te Rah­men­be­din­gun­gen für eine gelun­ge­ne Behand­lung schafft.

Oft gestellte Fragen (faq)

Nach ein­ge­hen­der Unter­su­chung und ggf. wei­te­rer Dia­gnos­tik (z.B. 3D-Rönt­gen) wird ent­schie­den wel­ches Implan­tat mit wel­cher OP Tech­nik das rich­ti­ge für Sie ist. Wich­tig ist dabei vor allem die Gesamt­pla­nung, die in Rück­spra­che mit Ihrem behan­deln­den Haus­zahn­arzt erfolgt. Falls noch Zäh­ne ent­fernt wer­den müs­sen, wer­den die­se als ers­tes ent­fernt. In der Regel wird dann ca. 3 Mona­te gewar­tet bist die Wun­den abge­heilt und ver­knö­chert sind. In Aus­nah­me­fäl­len ist auch eine Sofort­im­plan­ta­ti­on mög­lich und sinn­voll. Nach abge­schlos­se­ner Wund­hei­lung wird das Impla­tat /​ die Implan­ta­te in einem klei­nen chiru­gi­schen Ein­griff gesetzt. Häu­fig ist die Implan­tat­in­ser­ti­on weni­ger auf­wen­dig und schmerz­haft als die Zahnent­fer­nung. Je nach geplan­tem Zahn­ersatz, der auf dem Implan­tat befes­tigt wer­den soll, lässt mann die­se für 2-3 Mona­te ein­hei­len bevor sie mit einer Zahn­kro­ne oder Pro­the­se ver­sorgt wer­den.

Eine drei­di­men­sio­na­le Rönt­gen­auf­nah­me ist immer dann sinn­voll, wenn das vor­han­de­ne Kno­chen­an­ge­bot für die Implan­ta­te kri­tisch ist und sich ggf. nicht zu ver­let­zen­de Struk­tu­ren wie z.B. Ner­ven in der nähe­ren Umge­bung des geplan­ten Implan­ta­tes befin­den.

Wir legen Wert auf Bewähr­tes und ver­wen­den auf­grund des­sen nur Implan­tat­sys­te­me von einem der Top 3 Implanta­ther­stel­lern aus Deutsch­land. Hin­weis: Die Anga­be der Mar­ke ist aus recht­li­chen Grün­den auf der Home­page unter­sagt, da eine Pro­dukt­wer­bung von Ärz­ten ver­mie­den wer­den soll. Auf Anfra­gen sei­tens der Pati­en­ten direkt kön­nen wir natür­lich jeder­zeit pro­blem­los ant­wor­ten.
Der größ­te Teil der heu­te in Deutsch­land gesetz­ten Implan­ta­te (ca.90%) sind aus Titan. Die­ser Werk­stoff der sich auch in ande­ren Bereich der Medi­zin (z.B. Knie- und Hüft­ge­len­ke) eta­bliert hat, wird seit über 20 Jah­ren auch für den­ta­le Implan­ta­te ver­wen­det. Damit gibt es vie­le Stu­di­en über die­sen Werk­stoff. Seit eini­gen Jah­ren gibt es auch Zir­kon (=Kera­mik) Implan­ta­te. Auf­grund der noch im Ver­gleich zu Titan Implan­ta­ten gerin­gen Stu­di­en­la­ge, kom­men die­se Implan­ta­te in unse­rer Pra­xis noch nicht zum Ein­satz.
Mitt­ler­wei­le bestehen für die Ver­sor­gun­gen mit Implan­ta­ten gute Lang­zeit­er­fah­run­gen. Die­se zei­gen, dass Implan­ta­te eine gute Halt­bar­keit und Sta­bi­li­tät auf­wei­sen. Neben einem sta­bi­len Mate­ri­al ist natür­lich die gute Pfle­ge der Implan­ta­te, wie bei natür­li­chen Zäh­nen, ein ent­schei­den­der Fak­tor um eine Halt­bar­keit von meh­re­ren Jahr­zehn­ten zur erzie­len. Dafür bedarf es der guten Pfle­ge sei­tens des Pati­en­ten als auch der Unter­stüt­zung der Pfle­ge durch pro­fes­sio­nel­le „Zahn-“/ Implantat­rei­ni­gung.
Seit Janu­ar 2005 zah­len die gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­run­gen in Deutsch­land auch für implan­tat­ge­tra­ge­nen Zahn­ersatz einen Fest­zu­schuss. Die­ser wird jedoch aus­schließ­lich für den Zahn­ersatz auf den Implan­ta­ten gewährt und nicht für die chir­ur­gi­sche Ver­sor­gung. Der Fest­zu­schuss rich­tet sich nach der so genann­ten Regel­ver­sor­gung. Dies ist eine Kro­ne, Brücke oder Pro­the­se, die für einen bestimm­ten Aus­gangs­be­fund den Min­dest­stan­dard dar­stellt.

Die von uns ver­wen­de­ten Implan­ta­te bestehen aus Titan. Die­ses ist das am bes­ten vom mensch­li­chen Kör­per ange­nom­me­ne Mate­ri­al. Da Titan kei­ne all­er­ge­nen Bestand­tei­le ent­hält, ver­hält es sich im Körper völlig neu­tral. Somit sind kei­ne All­er­gien gegen Titan­im­plan­ta­te bekannt gewor­den. Übli­cher­wei­se gibt es nach einer Ein­heil­pha­se kei­ner­lei Absto­ßungs­re­ak­tio­nen.

Ob ein Implan­tat erfolg­reich ein­wächst ist dage­gen von einer Viel­zahl von Fak­to­ren abhän­gig. In beson­de­ren Krank­heits­fäl­len ist die Ver­sor­gung mit einem Implan­tat vor­ab zu klä­ren.

Beson­de­re Abklä­rung ist erfor­der­lich bei fol­gen­den Erkran­kun­gen:

  • Wäh­rend einer Che­mo­the­ra­pie
  • Ein­nah­men von Bis­phos­pho­na­ten (z.B. bei Behand­lung von Osteo­po­ro­sen oder zur Ver­hin­de­rung von Kno­chen­me­ta­sta­sen)
  • Schwe­ren Kno­chen­er­kran­kun­gen
  • Blu­ter­kran­kun­gen wie Leuk­ämie oder beson­de­re Gerin­nungs­stö­run­gen
  • Schwe­re Stö­rung des Immun­sys­tems
  • Bestrahl­te Kie­fer­kno­chen, schwe­re und nicht ein­ge­stell­te Stoff­wech­sel­er­kran­kun­gen
  • Nicht ein­ge­stell­ter Dia­be­tes
  • Unbe­han­del­te Par­odon­to­se-Erkran­kung
Ja. Der Zahn­ersatz kann jeder­zeit erneu­ert oder verändert wer­den. Ein Ein­zel­zahn­im­plan­tat kann auch nach vie­len Jah­ren pro­blem­los in einen Pfei­ler für eine Brücke oder Pro­the­se umge­wan­delt wer­den.

ihr persönlicher kontakt

oral­chir­ur­gie dr. vom orde
Elsa-Bränd­ström-Str. 134
44869 Bochum

Ein­gang: vor Ort Zahn­ärz­te

Anfahrt Map

mit dem auto

Ihnen ste­hen drei Park­plät­ze direkt an der Pra­xis zur Ver­fü­gung. Die­se errei­chen Sie, indem Sie über die Stra­ße am Hunnepoth zur Rück­sei­te der Pra­xis gelan­gen (Navi­ga­ti­ons­sys­tem: Am Hunnepoth 15).

mit öffent­li­chen ver­kehrs­mit­teln

In nächs­ter Nähe (1 Minu­te Fuß weg) liegt die Bus­hal­te­stel­le
EPPENDORF MITTE“ der Lini­en:

  • 345 (Bochum HBF – Dah­l­hau­sen)
  • 365 (Bochum HBF- Wat ten scheid Bahn­hof /​ Wat­ten­scheid Mit­te)
  • 394 (Bochum HBF- Weit­mar- Eppen­dorf)
Jameda Top 10 Siegel im Bereich Oralchirurgie in Bochum
Die für die Nut­zung des Kon­takt­for­mu­lars von uns erho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den nach Erle­di­gung der von Ihnen gestell­ten Anfra­ge auto­ma­tisch gelöscht. Rechts­grund­la­ge für die Daten­ver­ar­bei­tung im Zusam­men­hang mit dem Kon­takt­for­mu­lar ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1a DS-GVO, näm­lich Ihre frei­wil­lig erteil­te Ein­wil­li­gung.

Copy­right © 2020 Orla­chir­ur­gie Dr. vom Orde  • Impres­sumDaten­schutz