Periimplantitis-Therapie

Eine frühzeitige, gründliche und umfassende Behandlung sind die Voraussetzungen für eine wirksame Therapie des Entzündungsgeschehens im Zahnfleisch.

Periimplantitis wirksam behandeln

Jeder operative Eingriff birgt Risiken – während und nach der Operation. Unabhängig davon, wie sorgfältig die Implantation vorgenommen wurde. Die Periimplantitis ist eine der möglichen Komplikationen nach einem Implantateinsatz. Deshalb sind engmaschige Nachuntersuchungen so wichtig. 

Sobald wir Anzeichen für eine Periimplantitis diagnostiziert haben, beginnen wir mit der Behandlung. So sorgen wir für gesundes Zahnfleisch und beugen einem Verlust Ihres Implantates vor. 

Entzündetes Zahnfleisch?

Wenn Ihr Zahnfleisch rund um das Implantat beim Zähneputzen blutet, zögern Sie nicht, in unsere Praxis zu kommen. So können wir eine Gefährdung Ihres hochwertigen Zahnersatzes verhindern.

Was ist eine Periimplantitis?

Eine Periimplantitis ist eine Infektion um das Zahnimplantat herum. Neben dem Zahnfleisch kann auch der Kieferknochen betroffen sein. Anzeichen sind entzündetes und blutendes Zahnfleisch rund um das Implantat. Manchmal sind bereits tiefe Taschen sichtbar. Neben dem Zahnfleisch kann auch der Kieferknochen betroffen sein. 

Für die Diagnose untersuchen wir das Zahnfleisch um das Implantat. Mit einem Röntgenbild kontrollieren wir, ob bereits ein Knochenabbau zu erkennen ist. Anhand eines Bakterientestes untersuchen wir zusätzlich, welcher Art die Bakterien in den Zahnfleischtaschen sind.

Stellen wir eine Periimplantitis fest, gilt es umgehend mit der Behandlung zu beginnen. Sonst kann der fortschreitende Knochenabbau dazu führen, dass das Implantat keinen Halt mehr hat und entfernt werden muss.

"Wie für viele andere Entzündungen gilt es auch bei der Periimplantitis, frühzeitig zu handeln. Mit effektiven Maßnahmen kann der Zahnersatz gerettet werden."
– Dr. Frederic Vom Orde

Wirksame Behandlung der Periimplantitis

In unserer Praxis stoppen wir die Infektion an Implantaten mit einer minimalinvasiven Zahnfleischtaschenbehandlung. So vermeiden wir eine fortschreitende Zerstörung des Knochens. Anschließend entfernen wir die Bakterien und ihre Abbauprodukte aus den Zahnfleischtaschen.

Wie Sie Ihren Zahnersatz schützen können

Damit es gar nicht erst zu einer Periimplantitis kommt, raten wir in jedem Fall zu einer regelmäßigen professionellen Zahnreinigung. Wenn alles in Ordnung scheint, neigen viele Menschen dazu, es mit der Hygiene nicht mehr so genau zu nehmen. Doch eine Entzündung geschieht nicht von heute auf morgen. Lassen Sie es nicht darauf ankommen und schützen Sie Ihr hochwertiges Implantat und Ihre Knochensubstanz durch perfekte Zahnhygiene und regelmäßige Kontrolluntersuchungen. 

pzr-wichtig

Verhaltensanleitung für Patienten nach der Operation